vita

Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

brille
Aktuell:


Leiterin Bildungsraum Sachsen-Anhalt Süd der Euro-Schulen und Euro Akademien in Halle seit 01/2019, vorher Stellvertreterin seit 2016

freiberufliche Tätigkeit als (systemische) Konflikt- und Stressberaterin, Coach, Mediatorin, Kursleiterin und Mentorin, Gender- und Diversityberaterin (jeweils seit 2011), Projektcoach und Dozentin (seit 2001), Sozialforscherin und Evaluatorin (seit 1996)

privat: geboren und aufgewachsen in Halle a.d. Saale, außerdem gelebt und gelernt in Crivitz bei Schwerin, Jena, Leipzig, London, Patchworkfamilie, drei Kinder (1990, 1998 und 2000), Lebensmittelpunkt in Halle

Vertretungsprofessur und Lehraufträge:

03/2012 bis 02/2013 und 10/2013 bis 09/2014
Vertretungsprofessur für Mädchen- und Frauenarbeit,  Fachbereich für Sozialwesen der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena

2008 bis 2014 Fachbereich Soziale Arbeit. Medien. Kultur der Hochschule Merseburg, Studiengänge BA Soziale Arbeit, BA Kultur- und Medienpädagogik, MA Systemische Sozialarbeit, MA Angewandte Sexualwissenschaften

seit 2014 Fakultät Management- und Kulturwissenschaften, Studiengang MA Management im Gesundheitswesen

Arbeits- und Lehrschwerpunkte:

• Coaching, Konfliktmanagement und Mediation
• Gendersensibilität, Geschlechtsidentität
• Diversity, Familienvielfalt, Intersektionalität
• Führungs- und Konfliktstile
• Mobbing: Theorie, Forschung, Intervention und Prävention
• Stressmanagement, Burnoutprophylaxe, Downshifting
• Forschungsmethoden und Evaluation
• Kreatives Schreiben
• Propädeutik
• Figurenspiel in der sozialen Gruppenarbeit
• Projektmanagement und -moderation
• Fundraising


Diplomstudium:

09/1990 - 03/1996 Sozialwissenschaften an der Handelshochschule Leipzig und der Martin-Luther-Universität Halle, Abschluss Dipl. Kauffrau, zusätzlich Lehrveranstaltungen in Sozialpädagogik, Psychologie und Kunstgeschichte

Graduiertenstudium:

01/2000 - 12/2003 kooptiertes Mitglied im Promotionskolleg „Biographische Risiken und neue professionelle Herausforderungen“ angesiedelt am Graduiertenzentrum für qualitative Bildungs- und Sozialforschung, Forschungsverbund der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Hans-Böckler-Stiftung Düsseldorf

Stipendien:


1/2000 - 12/2003 
Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung



08/2007 - 08/2010 Stipendiatin des Landesprogramms 
„Professorin werden“, eingeb. am Fachbereich 
Soziale Arbeit. Medien. Kultur der Hochschule Merseburg

Weiterbildung und Zertifikate:

2016 EU-Fundraising, Projektmanagement (EuroConsult Berlin)

2015 Systemisches Coaching (Radius IKK Lübeck)

2013 bis 2014 Therapeutisches Puppenspiel (Institut für Kommunikation und Gestaltung Frankfurt)

2011 Mediatorinnenausbildung (meta-Institut Halle)

2009 Zertifikat zur Hochschuldidaktik (MLU Halle)

1995 Cambridge Certificate of English (Bromley School of English in London)

Berufserfahrung nach dem Studium:

seit 5/2016 Führungskraft (stellv. Schulleiterin und Projektmanagerin) bei Euro-Schulen und Euro Akademie Halle

09/2011 - 02/2012 Projektleiterin am Gründungszentrum der Martin-Luther-Universität (Aninstitut)

11/2004 - 07/2007 Geschäftsführung, Kommunalpolitik

05/1997 - 12/2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pflegewissenschaft, Fachbereich für Reha-Pädagogik und Zentrum für Sozialforschung (Aninstitut)

Berufsausbildung und Berufstätigkeit vor dem Studium:

1986 - 1989 Berufsausbildung mit Abitur zum Finanzkaufmann in Crivitz und Halle

1989 bis 1990 stellvertretende Verkaufsstellenleitung, HO WtB Halle