projekte

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wirs nicht wagen, ist es schwer.

projekte1
Die Facetten meiner bisherigen Projekte sind vielfältig, enthalten sind sowohl Präventions-; Interventions- und Forschungsprojekte. Die einzelnen bearbeiteten Themen sind nachfolgend in verschiedenen thematischen Bündeln zusammengefasst.

Arbeit, Life in Balance

06/1997 bis 04/1998
Leitung des Projektes „Arbeitslosigkeit und Berufstätigkeit. Einstellungen zur Arbeitslosigkeit, Bewältigungsstrategien und Eignungen versus Benachteiligungen im Meinungsbild der Bevölkerung“ (AGAKIA I) bei FOKUS, Forschungsgemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

10/1996 bis 02/1997
Leitung des Projektes „Freizeit“ als Teilprojekt der Erhebungsreihe „Report“ bei FOKUS, Forschungsgemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

Biographiearbeit und -forschung

03/2012 bis 12/2013
Biographie: Brüche und Bewältigung. Männer und Frauen aus Thüringen zu gesellschaftlichen und individuellen Brüchen in ihrem Leben, Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena.

05/1997 bis 07/1997
Freie Mitarbeit am Zentrum für Sozialforschung Halle. Projekt „Vermittlung biographischer und strukturpolitischer Analyseebenen im Kontext regionaler Problemlagen. Studie zu forschungsstrategischen Ansatzpunkten“.

Evaluation

10/2013 bis 12/2015
Evaluation des Projektes ‚281 Chancen‘, Projektträger Blitz e.V. Thüringen, Förderer DROSOS Stiftung Schweiz.

2008 und 2010
Mitarbeit bei der Studiengangsevaluation am Fachbereich Soziale Arbeit. Kultur. Medien an der Hochschule Merseburg.

05/2002 bis 12/2003
Theaterpädagogisches Projekt „DOMINO. Zivilcourage im Rampen-licht“ an der FH Merseburg, freie Mitarbeit, verantwortlich für wissenschaftliche Begleitforschung und Evaluation.

Gender, Diversity und Intersektionalität

08/2012 bis 09/2015
Freie Mitarbeit beim 'audit familiengerechte hochschule' der Hochschule Merseburg, Umsetzung der wissenschaftlichen Begleitforschung.

09/2012 bis 12/2013
Freie Mitarbeit im bundesweiten Pilotprojekt „Kommunale Zeitpolitik für Familien“ in der Pilotregion Saalekreis, verantwortlich für die Begleitforschung des Gesamtprojektes und für die Umsetzung eines Teilprojekts: „Puppenspiel als Soziale Gruppenarbeit“, thematischer Schwerpunkt: Vielfalt von Familienformen und Familienzeitkonflikten.

06/2013 bis 10/2013
Freie Mitarbeit beim Projekt „Älterwerden im Saalekreis“. Auswertung einer schriftlichen Befragung von Seniorinnen und Senioren in der Region des Saalekreises, Sachsen-Anhalt.

09/2011 bis 02/2012
„Die Gründungsinitiative für Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen“, angestellt als Projektkoordinatorin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Hochschulgründernetzwerk).

07/1999 bis 04/2000
Freie Mitarbeit im Projektteam „Frauenhaus-Arbeit in den Neuen Bundesländern“ am Fachbereich für Sozialwesen der Fachhochschule Merseburg.

06/1995 bis 12/1995
Diplomarbeit als sozial-empirische Forschungsarbeit zum Thema: „Wendeprobleme ostdeutscher Frauen und Gestaltungshinweise für die Personalwirtschaft“.

04/1997 bis 03/1998
Projekt „Alte und geistig behinderte Menschen in Einrichtungen Sachsen-Anhalts“, angestellt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich für Reha-Pädagogik der Martin-Luther-Universität in Halle.

Konflikt und Konflikteskalation

07/2007 bis 02/2010 und 01/2000 bis 12/2003
Promotionsprojekt: Theoretische und empirische Perspektiven auf Mobbing im Berufsalltag Pflegender in sechs ausgewählten Universitätsklinika.

05/2005 bis 12/2005
Projektleitung „Konfliktlinien in der deutschen Gesellschaft – Analysen politischer Meinungsbilder und politischer Akteure im Zeitverlauf“ bei FOKUS, Forschungsgemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

06/1997 bis 04/1998
Leitung des Projektes „Konflikterleben am Arbeitsplatz. Einstellungen und Meinungen zu erlebten Konflikten, Konfliktursachen, Arbeitsklima, sexueller Belästigung und Mobbing“ (AGAKIA II) bei FOKUS, Forschungsgemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

1998 bis 2004
Mitarbeit im Projektteam „Beratungs- und Informationszentrum gegen Mobbing und sexuelle Belästigung“ bei FOKUS, Forschungs-gemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

Gesundheit(swesen) und Schnittstellen

04/2006 bis 07/2006
Leitung des Projektes „Wir über uns“ Mitgliederbefragung des Verbandes der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätsklinika Deutschlands bei FOKUS, Forschungsgemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

10/1997 bis 06/2000
Projekt „Partizipative Entwicklung patientenbezogener sektorenüber-greifender Versorgungsketten“ am Fachbereich für Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle, angestellt als wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Sozialraum und Medien

08/2010 bis 12/2010
Projekt „Erhöhung der Lesemotivation von Kindern und Jugendlichen in der Region des Saalekreises“ als Machbarkeitsstudie zusammen mit Prof. Dr. Paul Bartsch.

09/2007 bis 03/2009
Leitung des Projektes „Handlungspotenziale im Fokus. Die Stadtbibliothek zwischen Bildungsanspruch, Nutzerorientierung und Haushaltspolitik. Das Beispiel Bibliothek ‚Wolfgang Bauer’ der Stadt Merseburg“ als Forschungsprojekt mit Verbindung zur studentischen Ausbildung an der Hochschule Merseburg (FH).

01/2005 bis 04/2005
Projekt „Politische Landschaften: Meinungsbildung und politische Akteure im Vergleich“, freie Mitarbeit am bei FOKUS, Forschungs-gemeinschaft für Konflikt- und Sozialstudien e.V.

10/1996 bis 04/1997
Projekt „Sozialraumanalyse“, freie Mitarbeit am Fachbereich für Sozialwesen der Fachhochschule Merseburg, verantwortlich für die Bereiche Erwerbstätigkeit, Arbeitslosigkeit und Netzwerkanalyse.